Flow Miniplant

Partner: Microinnova, Standort: Allerheiligen bei Wildon / Österreich

6210793 Closeup Chemical Liquid Samples in Flasks in Lab

ECKDATEN

  • 2 Zufuhrmodule: Umschaltung je nach Bedarf zwischen der Förderung von einem Edukt oder einem Spül- und Reinigungsmedium. Dosierung von Flüssigkeiten, dies erfolgt durch Massedurchflussmessung und Drehzahlregelung.
  • 1 Reaktionsmodul: Im Mikroreaktor werden über Sensoren Temperatur- und Druckwerte an unterschiedlichen Positionen gemessen und in die Steuerungssoftware eingelesen.
  • 1 Produktmodul: Wärmetauscher zur Kühlung des im Reaktor entstandenen chemischen Produktes, ein weiterer Durchfluss, Druckmesser, geregelte Ventile, Abfüllvorrichtung
  • Schnittstellen: HART, RS232

Die Zukunft der chemischen und pharmazeutischen Produktion sehen Chemiker und Techniker der Microinnova Engineering GmbH ganz klar in der kontinuierlichen Prozessführung verbunden mit Mikro-Verfahrenstechnik und anderen Intensivierungstechnologien. Microinnova gilt hier als Pionier und unterstützt mit seinen modularen Anlagen seit 10 Jahren eine sichere, höchst effiziente und umweltbewusste Prozesstechnik (Green Chemistry). Mit der „Flow Miniplant“ hat Microinnova eine kompakte Chemieanlage entwickelt, die selbst in Laborräumen Platz findet und dort sowohl für die Entwicklung chemischer Substanzen als auch für die Produktion kleiner und mittlerer Mengen genutzt werden kann.

Um eine klare, übersichtliche und intuitive Bedienung der „Flow Miniplant“ Labor-Anlagen - auch ohne verfahrenstechnischer Vorbildung - zu ermöglichen hat sich Microinnova für Steuer- und Regelungstechnik von evon und das besonders bedienfreundliche Userinterface evon XAMControl evolution2 entschieden. Bei der mit XAMControl ausgestatteten Flow Miniplant, welche im Rahmen des Forschungsprojektes COPIRIDE entwickelt wurde, handelt es sich um eine Labor-Entwicklungsanlage, deren Zweck es ist, verschiedenste chemische und prozessrelevante Parameter für ein späteres Produktionsverfahren zu ermitteln.

Für die Kunden besonders wichtig und komfortabel ist auch die Echtzeitaufzeichnung aller Eingaben und Messwerte, Fehlermeldungen und Alarme und die somit lückenlose Reproduzierbarkeit aller anlagenspezifischen Aktionen. Nach Wunsch können Reports, Trend Analysen und Protokolle konfiguriert und angezeigt bzw. exportiert werden und umgekehrt auch Daten in die Steuerung eingelesen werden.

Um den Kunden möglichst hohe Forschungs- und Produktionsflexibilität zu gestatten, konzipiert Microinnova seine Anlagen modular. Somit ist jederzeit eine rasche Erweiterung oder Veränderung der Flow Miniplant für die Produktion anderer Stoffe oder mit anderen Ausgansstoffen möglich. Dafür ist es natürlich besonders wichtig, dass die Steuerungssoftware mitspielt und dies unterstützt. Softwarepakete werden entsprechend den Anlagenbauteilen modular programmiert und können leicht nachgerüstet und integriert bzw. auch ausgeschaltet oder entfernt werden.

Mehr zu den evon Produktionsleittechnik-Projekten?

Gleich Formular ausfüllen oder Rene Hirschmugl anrufen!

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.