Prolactal Werksleitsystem

Partner: ERST Elektro-Regeltechnik Steiner GmbH, Standort: Hartberg / Österreich

prolactal

HIGHLIGHTS

  • Integriertes Werksleitsystem
  • S7 TCP-Link
  • Modbus TCP
  • Gas, Strom, Wasser, Durchflüsse auf einen Blick
  • Qualitätswerte des Abwassers werden direkt und automatisiert an die Behörden weitergeleitet

prolactal ist Spezialist für Milch- und Molkentrockenprodukte sowie Milch- und Molkenderivate. Als einziger Produzent in Österreich veredelt prolactal Milch und Molke in konventioneller und in BIO-Qualität. 

Auf Basis von evon XAMControl galt es, für das gesamte Werk in Hartberg ein Produktionsleitsystem, das eine Übersicht über alle Anlagen bereit stellt, zu realisieren.

Erste Herausforderung: Die Vielfalt an Systemen, zum Teil neu, zum Teil aber auch sehr alt, in Summe mehr als 20 SPSen.

Zweite Herausforderung: Die Integration unterschiedlicher Protokolle, wie Siemens (S7 TCP-Link) und Modbus (Modbus TCP).

Das Projekt wurde vom evon-Partner ERST Elektro-Regeltechnik Steiner GmbH umgesetzt. Erster Schritt war die Integration der Bereiche Gas, Strom und Wasser in das XAMControl-Werksleitsystem.

evon XAMControl bietet als modulares und offenes System den Vorteil, dass unterschiedliche Protokolle schnell und einfach im System erfasst werden können. Darüber hinaus ist es möglich, Werte auch direkt von zB. Durchflussmessern (ohne den jeweiligen Programmstand) zu erfassen.

Die wichtigsten Messwerte im Werk in Hartberg sind alle Wasserwerte: Trinkwasser, Nutzwasser und Abwasser. Mit der Inbetriebnahme des neuen Werksleitsystems werden alle kritischen Werte (Abwasser) nicht nur erfasst, sondern in Echtzeit an die zuständige Behörde übermittelt.

Mit dem Projekt wurde ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Nachhaltigkeit gesetzt.

Mehr zu den evon Produktionsleittechnik-Projekten?

Gleich Formular ausfüllen oder Rene Hirschmugl anrufen!

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.